PTA-Forum online
Klimaneutralität

Die grüne Apotheke

Apotheken sollen klimaneutral werden und ein Zeichen setzen. Dazu forderte Florian Giermann bei seinem gestrigen Vortrag im Rahmen der Expopharm-Impuls auf. Durch ihre hohe Reichweite seien sie bestens dazu geeignet. Zudem unterstreiche es die heilberufliche Kompetenz, denn der Klimawandel werde sich auf die Gesundheit der Menschen auswirken.
Carolin Lang
08.10.2020  10:15 Uhr

»Der Klimawandel betrifft auch Apotheken«, sagte Giermann von Noventi Health SE. Denn mit wärmer werdenden Temperaturen müsse man sich in Zukunft zunehmend auf neue Krankheitsbilder einstellen , prognostizierte er. Durch die Coronavirus-Pandemie sei das Thema Klimawandel aktuell aus dem Fokus gerückt, bedauert er. »Doch wer – außer den Apotheken – wäre besser dazu geeignet, ein Zeichen zu setzen?«, fügte er hinzu.

Mit etwa 3,3 Millionen Kunden pro Tag hätten Deutschlands Apotheken eine extrem hohe Reichweite. Klimaneutral zu werden, bringe außerdem einige Vorteile für Apotheken mit sich, erklärte Giermann. Es führe zu einer positiven Wahrnehmung bei den Kunden und mache die Apotheke zu einem attraktiven Arbeitgeber. Zusatzeffekt: Ein schonender Umgang mit Ressourcen spare außerdem Geld.

Um als Apotheke klimaneutral zu werden, sei es im Vorfeld erforderlich, die Emissionen zu ermitteln. Dazu gehört es beispielsweise, den Strom- und Gasanbieter näher zu betrachten. Anschließend müsse die Apotheke erforderliche Maßnahmen umsetzen, führt er weiter aus. Das könnte sich beispielsweise in der Einführung eines Programms zur Mülltrennung, in der Reduzierung des Stromverbrauchs, im Wechsel zu einem Ökostromanbieter sowie im Umstieg auf recyclebares Papier äußern. Papiererzeugnisse sollten in einer klimaneutralen Druckerei beauftragt werden. Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, könne außerdem einen internen Klimabeauftragten benennen oder Anreize für seine Mitarbeiter setzen, dass diese die öffentlichen Verkehrsmittel für ihren Arbeitsweg nutzen. Als dritten Schritt sei es dann noch möglich, seine restlichen Emissionen durch Unterstützung von Klimaprojekten zu kompensieren.

Um die Maßnahmen umzusetzen, gebe es zahlreiche Dienstleiser zur Unterstützung, so Giermann. Dazu gehört auch Noventi, das gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung die Aktion »Klimaneutrale Apotheke« ins Leben gerufen hat. Hier bekommt die Apotheke zusätzlich ein Zertifikat und ein Siegel zum Aushängen in der Apotheke, um auch den Kunden die Klimaneutralität zu signalisieren.

TEILEN
Datenschutz

Mehr von Avoxa