PTA-Forum online
Nachhaltigkeitspreis

Easyhaler CO2-neutral

In der Inhalationstherapie bei chronischen Atemwegserkrankungen sind die Emissionswerte aufgrund der häufig eingesetzten Dosieraerosole, die Treibhausgase als Treibmittel nutzen, hoch. Dass es auch anders geht, zeigt das finnische Unternehmen Orion Pharma, das sein Inhalationssystem einem Prozess zur CO2-Neutralität unterzogen hat.

Das Pulverinhalationssystem Easyhaler® für die Asthma- und COPD-Therapie in allen Erkrankungsstufen ist über die gesamte Herstellungs- und Lieferkette hinweg CO2-neutral. Dieses ökologische und soziale Verantwortungsbewusstsein ist mit dem ersten Nachhaltigkeitspreis in der europäischen Pharmalandschaft ausgezeichnet worden, den der Bundesverband der Arzneimittelherstelle (BAH) Ende September 2022 vergeben hat.

Im Verhältnis zu Trockenpulverinhalatoren (DPI) haben Dosieraerosole (MDI) ein vielfach höheres Schädigungspotenzial für die Atmosphäre. Laut der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) kann bei der Verwendung eines Pulverinhalators anstelle eines Dosieraerosols in einem Jahr eine CO2-Emission eingespart werden, die einer Autofahrt von 1000 Kilometern entspricht.

www.orionpharma.de