PTA-Forum online
Alkohol

Es kommt nicht auf die Reihenfolge an

»Bier auf Wein, das lass sein, Wein auf Bier, das rat ich dir.« Eine Volksweisheit, die man an den kommenden Karnevalstagen häufig hören wird. Aber stimmt dieses Sprichwort überhaupt?
Karen Zoufal / Verena Arzbach
26.02.2019  11:10 Uhr

Wissenschaftler haben die Fragestellung  untersucht, ob die Reihenfolge des getrunkenen Alkohols Einfluss auf den Kater am nächsten Morgen hat. Das Ergebnis vorweg: Es ist unerheblich, was wann getrunken wird, es kommt nur auf die Menge an Alkohol an.

Wissenschaftler der Universität Witten/Herdecke rekrutierten für ihre Studie 90 Freiwillige zwischen 19 und 40 Jahren. Sie teilten die Probanden in drei Gruppen ein: Die erste Gruppe trank erst Bier und danach Weißwein, bis ein Blutalkoholgehalt von 1,1 Promille erreicht war. Die zweite Gruppe trank die gleichen Getränke, aber in umgekehrter Reihenfolge. Die Teilnehmer der Kontrollgruppe tranken entweder nur Bier oder Wein.

Alle Studienteilnehmer bewerteten nach dem Trinken und am nächsten Tag in regelmäßigen Abständen auf einer Skala ihr Befinden. Eine Woche später wurde der Versuch wiederholt, wobei die Gruppen getauscht wurden. Zwischen den drei Gruppen wurden am nächsten Tag keine Unterschiede festgestellt. Die einzige Abweichung war, dass Frauen etwas stärker unter ihrem Kater litten als Männer.

Mehr von Avoxa