PTA-Forum online
Neue Leitlinie
FSME-Impfung ab dem ersten Geburtstag

Wie wann impfen?

Für die Impfung gegen das FSME-Virus stehen verschiedene Totimpfstoffe zur Verfügung, zum Beispiel Encepur® Erwachsene/Kinder oder FSME-Immun® Erwachsene/Kinder. Sie enthalten das inaktivierte, ganze Virus und weisen eine Schutzrate von 99 Prozent auf.

Impfstoff Grundimmunisierung Schnellimpfschema Auffrischung
Encepur® Erwachsenen/Kinder 2. Impfdosis 1 bis 3 Monate nach der 1. Impfung, 3. Impfdosis 9 bis 12 Monate nach der 2. Impfung 2. Impfdosis 7 Tage nach der 1. Impfung, 3. Impfdosis 21 Tage nach der 1. Impfung alle 3 Jahre bei über 50-Jährigen, alle 5 Jahre bei unter 50-Jährigen
FSME-Immun® Erwachsene/Kinder 2. Impfdosis 1 bis 3 Monate nach der 1. Impfung, 3. Impfdosis 5 bis 12 Monate nach der 2. Impfung 2. Impfdosis 14 Tage nach der 1. Impfung, 3. Impfdosis 5 bis 12 Monate nach der 1. Impfung alle 3 Jahre bei über 60-Jährigen, alle 5 Jahre bei unter 60-Jährigen
Auf einen Blick: Impfstoffe im Vergleich

Für den kompletten Impfschutz sind drei Immunisierungen nötig. Die ersten zwei Impfdosen sollten im Abstand von ein bis drei Monaten verabreicht werden, die dritte fünf bis zwölf Monate später. Bereits nach den ersten beiden Impfungen ist ein 98-prozentiger Impfschutz für die aktuelle Saison erreicht, die dritte Impfung verlängert den Schutz für mindestens drei Jahre. Eine Auffrischungsimpfung wird bei weiterhin bestehendem Expositionsrisiko drei bis fünf Jahre nach der dritten Immunisierung empfohlen. Ist ein schneller Impfschutz zum Beispiel vor Reisebeginn nötig, ist zudem eine Schnellimmunisierung möglich: Hiernach erhält der Patient bereits nach 7 bis 14 Tagen die zweite Impfdosis.

Mehr von Avoxa