PTA-Forum online
OTC-Beratungscheck

Glucomannan aus der Konjak-Wurzel

Kontraindikationen, Neben- und Wechselwirkungen: OTC-Arzneimittel sind nicht weniger beratungsintensiv als verschreibungspflichtige. In der Serie „OTC-Beratungscheck“ fasst PTA-Forum die wichtigsten Hinweise zu einem ausgewählten OTC-Präparat für die Beratung übersichtlich zusammen. Diesmal: der pflanzliche Quellstoff Glucomannan
Verena Schmidt
28.06.2019
Datenschutz

Arzneistoffgruppe

Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtskontrolle

Präparate

Beispiele: Formoline® Mannan, Bionorm® Sättigungskapseln, Xlim® Aktiv Sättigungskapseln

Indikation

Zur Gewichtreduktion im Rahmen einer kalorienarmen Ernährung sowie zur Aufrechthaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut.

 

Dosierung/Anwendung

  • Im Handel befindliche Präparate enthalten in der Regel 500 mg Glucomannan pro Kapsel. Eine Einzeldosis entspricht 2 Kapseln.
  • Zur Gewichtsreduktion: 3 x täglich 1 g
  • Zur cholesterinbewussten Ernährung: 4 x täglich 1 g
  • mit ausreichend Flüssigkeit (1 bis 2 Gläser) 30 Minuten vor der Mahlzeit einnehmen

Kontraindikationen/Warnhinweise

  • Bei ernsthaften Magen-Darm-Erkrankungen und nach Operationen im Magen-Darm-Trakt nur nach ärztlicher Rücksprache einzunehmen.
  • Da es sich um ein Ballaststoffpräparat handelt, ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von mindestens 2 bis 3 Litern täglich zu achten.

Nebenwirkungen

Der Ballaststoff kann zu Völlegefühl, Bauchschmerzen und Blähungen führen. Meistens verschwinden die Beschwerden nach einer Eingewöhnungsphase von wenigen Tagen.

Wechselwirkungen

Die Hersteller machen keine Angaben zu Wechselwirkungen. Jedoch gilt wie bei anderen Quellmitteln auch, dass sie die Aufnahme von gleichzeitig eingenommenen Arzneimitteln verzögern können. Gegebenenfalls ist ein zeitlicher Abstand von 30 bis 60 Minuten einzuhalten.

Schwangerschaft/Stillzeit

Quellstoffe wie Glucomannan können in der Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt werden. Jedoch sollte während der Schwangerschaft die Behandlung von Übergewicht nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Für die Embryonalentwicklung und die optimale Versorgung des Säuglings mit Muttermilch ist auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

Mehr von Avoxa