PTA-Forum online
OTC-Beratungscheck

Harntee

Kontraindikationen, Neben- und Wechselwirkungen: OTC-Arzneimittel sind nicht weniger beratungsintensiv als verschreibungspflichtige. In der Serie »OTC-Beratungscheck« fasst PTA-Forum die wichtigsten Hinweise zu ausgewählten OTC-Präparaten für die Beratung übersichtlich zusammen. Diesmal: Harntee-Granulat zur Durchspülungstherapie
Michelle Haß
04.08.2020  13:00 Uhr

Arzneistoffgruppe

Pflanzliches harntreibendes Mittel 

Präparate

Zum Beispiel: Harntee 400 TAD® N Granulat, Harntee Steiner®

Indikation

Zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege und als Vorbeugung bei Nierengrieß.

Dosierung/Anwendung

  • Im Handel erhältliche Granulate setzen sich aus verschiedenen pflanzlichen Trockenextrakten wie  Birkenblätter-, Orthosiphonblätter- und Goldrutenkraut-Trockenextrakt zusammen. 
  • Ein Messlöffel (liegt in der Regel bei)Teeaufgusspulver mit circa 150 bis 200 ml heißem Wasser übergießen und warten, bis sich das Granulat aufgelöst hat.
  • Je nach Präparat 3- bis 5-mal täglich einnehmen. Herstellerangaben beachten
  • Auf reichliche Flüssigkeitszufuhr während der Behandlungsdauer achten.
  • Die Dauer der Anwendung ist prinzipiell  nicht begrenzt und abhängig von Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung.
  • In der Selbstmedikation sollte, wenn sich die Beschwerden nach fünf Tagen nicht bessern, ein Arzt aufgesucht werden. 

Kontraindikationen/Warnhinweise

Nicht bei Kindern unter zwölf Jahren.

Bei Blut im Urin, Fieber oder anhaltenden Beschwerden über fünf Tage muss ein Arzt aufgesucht werden.

Nebenwirkungen

Sehr selten können allergische Reaktionen in Form von Juckreiz und Rötungen auftreten sowie Magen-Darm-Beschwerden auftreten.

Wechselwirkungen

Keine bekannt. 

Schwangerschaft/Stillzeit

Zur Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Aus diesem Grund sollen Harntees in dieser Zeit nicht angewendet werden. 

Mehr von Avoxa