PTA-Forum online
Gelomyrtol

Hilfe bei akuter Rhinosinusitis

Husten, Schnupfen, Druckkopfschmerz? Bei akuten Atemwegsinfekten befreit Gelomyrtol forte ab der ersten Kapsel spürbar die Atemwege. Darüber hinaus lindert das Phytopharmakon effektiv den unangenehmen Gesichtsschmerz bei akuter Rhinosinusitis.

Der Gesichtsschmerz ist meist eine Folge fehlender Belüftung der Nasennebenhöhlen, eines damit verbundenen Unterdrucks sowie einer infektbedingten Reizung des Trigeminusnervs. In einer Anwendungsbeobachtung linderte der pflanzliche Wirkstoff ELOM-080 (enthalten in Gelomyrtol forte) bei Patienten mit einer akuten Rhinosinusitis effektiv den unangenehmen Gesichtsschmerz. Auch Kopfschmerzen oder eine verstopfte Nase konnten deutlich reduziert werden. Die Patienten zeigten sich sowohl mit der Verbesserung des allgemeinen Krankheitsgefühls als auch der gastrointestinalen Verträglichkeit zufrieden bis sehr zufrieden.

Der pflanzliche Wirkstoff ELOM-080 setzt hier gleich an mehreren Stellen an. Einerseits verflüssigt er zähen Schleim und begünstigt dessen Abtransport. Andererseits schwillt die Nasenschleimhaut ab. Beides bessert die Belüftung der Nebenhöhlen und beeinflusst das Infektgeschehen insgesamt positiv. So wird der Gesichtsschmerz effektiv gelindert.