PTA-Forum online
Abschied von der NAI

Im Januar kommt »Das Apotheken Magazin«

Neues Jahr, neuer Auftritt: Am 1. Januar 2022 bekommen die Apotheken-Kundenzeitschriften der Avoxa Mediengruppe ein neues Gesicht. Ab dem Datum firmiert die »Neue Apotheken Illustrierte« nach mehr als 70 Jahren unter neuem Namen: künftig als »Das Apotheken Magazin«. Wie die Mediengruppe mitteilte, werden passend dazu auch die sechs monothematischen Diabetes-Hefte in »Das Apotheken Magazin Diabetes« umbenannt.
PZ
17.11.2021  15:00 Uhr

»Unsere Kundenzeitschriften gehören seit vielen Jahrzehnten zum Service in der Apotheke«, erklärt Apotheker und Co-Chefredakteur Rüdiger Freund in der Mitteilung. Mit neuem Namen und frischem Design solle das »neue Selbstverständnis und Selbstbewusstsein des traditionsreichen pharmazeutischen Berufsstands als Hauptakteur in einem zunehmend digitalisierten Gesundheitswesen« nach außen getragen werden, so Freund.

Mit einem bloßen Facelift ist es jedoch nicht getan. Es soll auch eine neue inhaltliche Ausrichtung geben. Neben klassischen Inhalten wie Krankheitstherapie oder Arzneimitteleinsatz spielten künftig weitere Themen eine Rolle, hieß es, etwa, wie sich Gesundheitspolitik konkret auf die Patienten auswirke. Zudem solle das neue Heft gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen. Themen wie bewusste Lebensführung, nachhaltige Ernährung, Klimaschutz oder alternative Therapien spielten im Hinblick auf die Gesundheit bei immer mehr Menschen eine Rolle und seien »viel mehr als nur ein Trend«, betont Co-Chefredakteur Peter Erik Felzer. Geplant sei zudem, dass prominente Apothekenkunden  künftig regelmäßig aufs Cover und im Heft zu Wort kommen. Als erste Prominente wird Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld das Titelblatt der Ausgabe vom 1. Januar 2022 zieren.

Mehr von Avoxa