PTA-Forum online
Covid-19

Impfstrategie findet überwiegend Zustimmung

Drei von vier Befragten halten die nationale Impfstrategie für angemessen, so ein Ergebnis des aktuellen BfR-Corona-Monitors. Die Reihenfolge für den Impfschutz regelt die nationale Impfstrategie.
Isabel Weinert
09.02.2021  08:30 Uhr

Drei von vier Befragten halten die nationale Impfstrategie für angemessen, so ein Ergebnis des aktuellen BfR-Corona-Monitors. Die Reihenfolge für den Impfschutz regelt die nationale Impfstrategie. Wie die Ergebnisse der 27. Ausgabe des BfR-Corona-Monitors, einer regelmäßigen Umfrage des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), zeigen, befürwortet die Mehrheit der Bevölkerung dieses Vorgehen. »74 Prozent der Befragten halten die nationale Impfstrategie für angemessen«, sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. »Das spricht dafür, dass die Strategie akzeptiert wird.«

Über alle Altersgruppen hinweg werden weiterhin gängige Schutzmaßnahmen wie das Tragen einer Maske und die Abstandsregel von der großen Mehrheit umgesetzt. Unterschiede zeigen sich dagegen bei der wahrgenommenen Kontrollierbarkeit einer Ansteckung mit dem Coronavirus. So geben 32 Prozent der 14- bis 39-Jährigen an, sich nicht sicher zu sein, ob sie sich vor einer Infektion schützen können. In der Altersgruppe der 60-Jährigen und älter liegt dieser Wert bei 20 Prozent. 

TEILEN
Datenschutz

Mehr von Avoxa