Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

EDITORIAL

Mit Biss


Zähne wie Perlen, schimmernd, sauber und gesund – immer mehr Menschen haben das Glück, ihr Gebiss so präsentieren zu können­. Doch nicht nur optisch machen schöne und gesunde Zähne etwas her. Wer sich gut um sein Gebiss kümmert, erspart sich Schmerzen und Kosten. Die beste Versicherung, um mit gesunden Zähnen durchs Leben zu kommen, ist die Prophylaxe. Das gilt schon für die Kleinsten in unserer Gesellschaft. Sie so früh wie möglich an den Zahnarzt zu gewöhnen, hilft ihm, Veränder­ungen einzuschätzen und richtig damit umgehen zu können. Eine dieser Veränderungen heißt Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation, abgekürzt MIH. Im Interview Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation: Zähne ohne Biss erfahren Sie genau, um was es dabei geht. Ausführlich widmet sich auch die Titelgeschichte Mundgesundheit: Prophylaxe zahlt sich aus der Mund­gesundheit.

Eine gute Pflege schützt allerdings nicht vor jeder Mundinfek­tion. Pilze können Überhand nehmen oder Viren ihr Un­wesen treiben. Trifft es Kinder, stehen in der Apotheke verzweifelte Mütter und brauchen Rat und Trost. Wie sich Mundinfektionen zeigen und was dann helfen kann, erklärt der Beitrag Mundinfektion: Nicht immer harmlos.

Viele ältere Menschen kommen nicht ohne Zahnersatz aus. Damit die dritten Zähne lange halten und die Mundschleimhaut möglichst wenig reizen, benötigen sie Pflege. Dabei kann einiges schiefgehen. So manches Gebiss ist zur Reinigung schon im Geschirrspüler gelandet. Apothekenkunden kennen eben nicht alle Regeln, die PTA und Apothekern selbstverständlich erscheinen. Auch deshalb lohnt der Text Gebissreinigung: Auch die Dritten brauchen Pflege, in dem unter anderem steht, was künstlichen Zähnen schadet.

Zahnärzte werden womöglich immer seltener bohren müssen, um Karies zu entfernen. Wissenschaftler tüfteln an Verfah­ren, die Zähne nicht- oder minimal-invasiv zu erhalten. Damit fällt das alte Zahnarztcredo, Karies lasse sich nur mit dem Bohrer zu Leibe rücken, wie der Beitrag Karies: Immer seltener bohren zeigt. Die Zukunft der Zahngesundheit stellt sich also rosig dar. Am Stellenwert der Zahnpflege wird das vermutlich nichts ändern und damit auch nicht am Beratungsbedarf der Patienten. Für einen guten Biss sorgen – PTA können maßgeblich dazu beitragen.

Isabel Weinert
Apothekerin



Beitrag erschienen in Ausgabe 23/2017

 

Das könnte Sie auch interessieren

 


© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=11323