Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

EDITORIAL

Mit Muskeln länger leben


Regelmäßiges Krafttraining wirkt sich positiv auf die Lebenserwartung aus: die Muskeln stabilisieren das Skelett, sie erhöhen den Grundumsatz und sie geben Mykokine ab. Das sind Botenstoffe, die an anderen Organen positive Effekte auslösen. Grund genug, der Muskulatur als größtem Stoffwechselorgan des menschlichen Körpers Platz für den Schwerpunkt in diesem Heft einzuräumen. Ein weiterer Grund: Das WM-Jahr 2018 wird wahrscheinlich viele Freizeitsportler zum Fußballspielen auf den Rasen locken. Dann ist es für Apothekenmitarbeiter gut zu wissen, was etwa eine Prellung von einem Muskelfaserriss unterscheidet und welche Sofortmaßnahmen gegen Krämpfe wirken. Lesen Sie dazu den Titel­beitrag Muskulatur: Warnsignale richtig deuten.

Besonders gefährdet für einen plötzlichen Herztod sind Männer zwischen dem 40. und 70. Lebensjahr, wenn sie untrainiert und ungeübt nach langer Abstinenz wieder mit Sport starten. 96 Prozent der Todesfälle durch den »sudden death« ereignen sich in dieser Altersspanne. Zwar steht eine Koronare Herzerkrankung an erster Stelle der Ursachen, doch immer wieder lösen auch Herzmuskel­erkrankungen das tödliche Ereignis aus. Vor dem Sportneubeginn die Zustimmung des Arztes einholen, das ist einer der Tipps, den PTA ihren Kunden geben sollten. Weitere finden Sie im Beitrag Plötzlicher Herztod: Erst zum Arzt, dann zum Training.

Im Alter wirken Muskeln der Gebrechlichkeit entgegen. Wie eine vom Robert-Koch-Institut durchgeführte Studie zur Gesundheit ­Erwachsener in Deutschland zeigt, sind 2,6 Prozent der 65- bis 79-Jährigen als gebrechlich einzustufen, eine Vorstufe findet sich bei 38,8 Prozent. Krafttraining in dieser Altersgruppe sollte unter professioneller Anleitung und Begleitung er­folgen, wie der Beitrag Frailty und Sarkopenie: Altersgebrechlichkeit vorbeugen unter anderem beschreibt.

Zu einem beschwerdefreien Berufsalltag in der Apotheke können Übungen für Zwischendurch: Fitness in der Mittagspause beitragen. Viel Spaß dabei wünscht Ihnen

 

Isabel Weinert
Apothekerin



Beitrag erschienen in Ausgabe 05/2018

 

Das könnte Sie auch interessieren

 


© 2018 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=11564