Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

POLITIK UND BERUF

PTA Channel: Beratungswissen zu Neurodermitis


Von Isabelle Yeginer / PTA haben es bei Neurodermitis vor allem mit zwei Kundengruppen zu tun: Eltern kleiner Kinder und junge Erwachsene, die oft großen Leidensdruck verspüren.

 

Anzeige

 

Eine neue Lerneinheit auf PTA-Channel fasst aktuelles Wissen über Neurodermitis zusammen. Die Neurodermitis (auch atopische Dermatitis, atopisches Ekzem) quält oft schon Säuglinge mit Beugeekzemen, zum Beispiel in den Kniekehlen und Ellenbogen. Erwachsene sind seltener betroffen, aber eine atopische Dermatitis verläuft bei ihnen oft schwerer als bei Kindern.




Bei der atopischen Dermatitis funktioniert die Barrierefunktion der Haut nicht. Dadurch dringen Stoffe in die Haut ein, die eine allergische Reaktion auslösen können. Gut drei Viertel aller Neurodermitis-Schübe werden durch Kontakt mit einem Allergen ausgelöst, zum Beispiel durch Blütenpollen, Tierhaare oder bestimmte Nahrungsmittel.

Allergene als Auslöser

Allergien sind Überreaktionen des Immunsystems. Für ein ausgewogenes Immunsystem ist vor allem der Darm, in dem gut 70 Prozent aller immunaktiven Zellen angesiedelt sind, von Bedeutung. Seit einigen Jahren gehen Wissenschaftler der Frage nach, ob das Darm-Mikrobiom auch bei der atopischen Dermatitis eine Rolle spielt. Dass bestimmte Bakterien einen Einfluss haben können, wurde in einer Studie gezeigt.

Dafür nahmen junge Erwachsene mit Neurodermitis täglich je 2 Milliarden Lebendorganismen der beiden Bakterien­stämme Bifidobacterium lactis und Lactobacillus rhamnosus ein. Nach vier Monaten war der Hautzustand deutlich verbessert. Außerdem konnten die Patienten die Einnahme von Antihistaminika um bis zu 57 Prozent und von Cortison um bis zu 93 Prozent reduzieren.

In drei Videos erklärt die neue Lern­einheit auf PTA Channel kompakt, welchen Einfluss das Darm-Mikrobiom auf ein normales Immunsystem haben kann. Und warum auch eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D3 wichtig ist. /


PTA Channel

www.pta-channel.de ist das unterhaltsame Wissensportal mit Bewegtbild. Exklusiv für PTA und ­kostenfrei. In kurzweiligen Videos werden die wichtigsten Informa­tionen und interessantesten Produktgeschichten zusammengefasst. Außerdem gibt es Coaching-Videos für das Beratungsgespräch und News von PTA-Forum.



Beitrag erschienen in Ausgabe 22/2018

 

Das könnte Sie auch interessieren

 


© 2018 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=12283