Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

NEWS

Krankenkassen bezahlen HPV-Impfung für Jungen


Die Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) ist nun auch für Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung.

 

Anzeige

 

Ein entsprechender Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) trat am 30. November 2018 in Kraft. Der G-BA setzt damit eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) vom Juni 2018 um. Für Mädchen in ­diesem Alter ist die HPV-Impfung bereits seit Juli 2007 eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. »Deutschland ist eines der ersten Länder, das die Empfehlung zur HPV-Impfung auch für Jungen ausspricht. Nun gilt es, die HPV-Impfung bekannter zu machen und die Impfquoten sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen zu steigern«, sagt Heidrun Thaiss, Leiterin der ­Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), bei der Vorstellung einer Informationskampagne zur HPV-Impfung. Nach Angabe der BZgA waren 2015 nur 45 Prozent der 17-jährigen Mädchen und nur 32 Prozent der 15-jährigen Mädchen vollständig geimpft. (ais)



Beitrag erschienen in Ausgabe 01/2019

 

Das könnte Sie auch interessieren

 


© 2019 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=12469