Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

NEWS

Schlaganfallrisiko: Lebensstil versus Gene


Das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, wird sowohl durch genetische als auch durch Umweltfaktoren wie Er­nährung und Lebensstil beeinflusst.

 

Anzeige

 

Ein britisch-deutsches Forscherteam ging der Frage nach, ob ein gesunder Lebensstil den Einfluss der Gene auf das Schlaganfallrisiko ausgleichen kann. ­Ergebnis: Wer gesund lebt, kann genetische Nachteile zu einem Teil kompensieren.




Foto: Shutterstock/santima.studio


Wie die Deutsche Gesellschaft für Neurologie berichtete, entwickelten die Forscher einen Risiko-Score und wendeten ihn auf eine umfangreiche britische Datensammlung an, die Genprofile von 306473 Teilnehmern sowie Angaben zu Umweltfaktoren enthält. Ungünstige Gene steigern demnach das Schlaganfallrisiko um ein Drittel, ein ungesunder Lebensstil sogar um zwei Drittel. Wenn beides zusammen kam, fand sich sogar eine um rund 130 Prozent erhöhte Schlaganfallrate gegenüber Personen mit geringem genetischen Risiko und gesundem Lebensstil. Am stärksten trugen Rauchen und ein erhöhter BMI zum lebensstilbe­dingten Schlaganfallrisiko bei. (ais)



Beitrag erschienen in Ausgabe 03/2019

 

Das könnte Sie auch interessieren

 


© 2019 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=12556