Ein Magazin der

www.pta-forum.de

 

Pharmazeutische Zeitung

 

PTA-Forum

 

PZ-Akademie

 

DAC/NRF

 

 

 

www.pta-forum.de
Ein Magazin der 
 

MARKTINFOS

Eisenhaushalt in Balance

Zu wenig Sonnenlicht, warme Heizungsluft, eine aufkommende Er­kältung: Für die winterliche Müdigkeit haben Betroffene jede Menge Erklärungen parat. Die eigentliche Ursache für diese Art von Erschöpfung kann aber ganz woanders liegen, zum Beispiel in einem unausgeglichenen Eisenhaushalt. Immerhin ist Eisen ein lebenswichtiges Spurenelement und für viele Funktionen im Körper unentbehrlich. So spielt es eine Hauptrolle bei der Bildung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin. Hämoglobin kommt in unseren roten Blutkörperchen vor, transportiert den lebensnotwendigen Sauerstoff von der Lunge zu jeder Zelle un­seres Körpers und sorgt somit auch dafür, dass wir uns gesund und munter fühlen. Wer seinen Eisenhaushalt in Schwung bringen möchte, kann auf Eisen Verla plus aus der Apotheke zurückgreifen. Neben dem optimal verwertbaren zweiwertigen Eisen enthält das Direktgranulat auch Folsäure und Vitamin B12 für eine gesunde Blutbildung und Vitamin C, das die Aufnahme des Eisens verbessert. Das enthaltene Eisengranulat ist innovativ ummantelt. Dadurch schmeckt das Direktgranulat nicht unangenehm nach Eisen, sondern fruchtig und frisch nach Cassis – ohne metallischen Nachgeschmack. Endlich ein Eisen, das schmeckt – nicht nur im Winter.

Für Apotheken bietet Verla-Pharm Arzneimittel eine Schaufensterdekoration für Eisen Verla plus an. Das Dekoset, bestehend aus einem Schaufensterdisplay sowie Deko-Faltschachteln und Deko-Sticks, kann kostenlos an­gefordert werden. Fax: 08158 257 256, E-Mail: service@verla.de /

Immer auf dem Laufenden
Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.
Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.
Mucosolvan im TV

Sowohl bei Schleimveränderungen direkt zu Infektionsbeginn als auch bei bereits festsitzendem Schleim in den Atemwegen ist Ambroxol (in Mucosolvan) die richtige Wahl. Zu Beginn eines Infekts wird der Hustenreiz beruhigt, indem sich der Saft wie ein schützender Film auf die gereizten Schleimhäute legt (»Anti-Reiz«). Im weiteren Verlauf verflüssigt Ambroxol den Hustenschleim, setzt die mukoziliäre Clearance wieder in Gang (»Anti-Schleim«) und unterstützt die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Der Wirkstoff verfügt, wie in Laboruntersuchungen gezeigt wurde, auch über antivirale Eigenschaften (»Anti-Viren«).

Diese »Anti-Effekte« von Ambroxol werden im neuen Mucosolvan-TV-Spot thematisiert. Der 21-Sekünder, der im Mittelpunkt der neuen Kampagne steht, zeigt Betroffene in realen und natürlichen Situationen, beispielsweise im Bus, beim Sport oder im Bett, und setzt in diesem Zusammenhang die vielfältigen Wirkungen von Ambroxol in Szene. /

Orthomol-Weihnachtsaktion

Bereits zum vierten Mal können Apotheken das Engagement von Orthomol in der Vorweihnachtszeit bis zum 15. Dezember 2017 im Rahmen einer Apothekenaktion unterstützen. Für jede im Aktionszeitraum verkaufte Packung spendet Orthomol einen Anteil an gemeinnützige Projekte.

In diesem Jahr kommt ein Teil der Einnahmen regionalen Vereinen am Orthomol-Standort Langenfeld sowie zwei bundesweit aktiven Partnern zugute: dem christlichen Kinder- und Jugendwerk »Die Arche« sowie der Christoph-Metzelder-Stiftung (CMS). Mit dem Erlös der verkauften Orthomol-Produkte erhalten die Partner finanzielle Unterstützung, um die Kinder täglich mit frischem Obst und Gemüse sowie gesunden Mahlzeiten zu versorgen.

Die Aktion bietet Apotheken ein saisonal gestaltetes Dekorationspaket für die Offizin, bestehend aus einem Ak­tionsaufsteller und Aktionsflyern mit integriertem Dispenser, die Kunden über die Spendenaktion informieren. Poster für den Gehwegaufsteller sowie Geschenksets mit zwei Weihnachtskugeln aus Glas als Abgabeartikel runden die Aktion ab. Interessierte Apotheken erhalten das Aktionspaket ab einer Mindestbestellmenge von fünf Monatspackungen von Orthomol-Produkten. Bei Interesse stehen die Außendienstmitarbeiter gerne persönlich zur Verfügung. Zudem nimmt das Kunden-Service-Center Anfragen unter der Rufnummer 02173 90590 entgegen. /

Neuer Pinguin-Spot

Zur Erkältungszeit ist kürzlich der neue TV-Spot zu Grippostad C an den Start gegangen. Auch in dieser Saison setzte STADA gemeinsam auftretende Erkältungssymptome wieder gezielt in den Mittelpunkt. Geplagt von Schnupfen, Reizhusten, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Fieber, symbolisiert der bekannte Pinguin im neuen Animationsspot das Krankheitsbild der Erkältung.

Im Rahmen einer einfachen Er­kältungskrankheit können mit der Vierer-Wirkstoffkombination in Grippostad C gemeinsam auftretende Beschwerden wie Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Reizhusten symptomatisch behandelt werden. Bei gleichzeitigem Fieber oder erhöhter Körpertemperatur senkt Grippostad C das Fieber mit Paracetamol. Chlorphenamin schwillt die Nasenschleimhaut ab, lindert Reizhusten und hemmt die übermäßige Schleimsekretion. Coffein verstärkt die schmerzlindernde Wirkung des Paracetamols, und Ascorbinsäure unterstützt das Immunsystem. /

Vitamin K2 Hevert für Knochen und Blutgerinnung

Vitamin K trägt zur Erhaltung normaler Knochen und zu einer normalen Blutgerinnung bei. Seit Anfang November ist ein hoch dosiertes Vitamin K-Produkt von Hevert in den Apotheken erhältlich. Anika Weisert, Chefapothe­kerin bei Hevert-Arzneimittel, freut sich über die Neueinführung: »Damit ergänzen wir das Portfolio um einen weiteren wichtigen Baustein unserer Vitamin-Familie. Wir sind sehr stolz, dass wir durch die Einführung von Vitamin K2 Hevert 100 μg einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit vieler Menschen leisten können.« Unter Vitamin K versteht man eine Gruppe von mehreren chemisch sehr ähnlichen Stoffen. Die Form, die heute in den meisten Nahrungsergänzungsmitteln und auch in diesem Hevert-Produkt verwendet wird, ist Vitamin K2 (Menachinon oder MK-7). Vitamin K kann über die Nahrung aufgenommen werden und wird in der Leber gespeichert. Es gibt keine Vitamin K-Hypervitaminose, das heißt, Vitamin K ist selbst in hohen Dosen praktisch untoxisch.

Mit der Einnahme von Vitamin K2 Hevert 100 μg verbessert sich die Versorgung mit Vitamin K spürbar. Die Verzehrsempfehlung beträgt eine bis zwei Kapseln täglich. Eine Kapsel enthält 100 μg Vitamin K2. Die Besonderheiten von Vitamin K2 als MK-7 in Vitamin K2 Hevert 100 μg sind der natürliche Ursprung, eine gute Verteilung im Körper und eine lange Wirksamkeit. Es ist außerdem vegan.

Die Einführungsaktion bis 30. November 2017: jetzt bevorraten und attraktives Angebot sichern. Sprechen Sie Ihren Hevert-Außendienstmitar­beiter an. /

Nicotinersatz im neuen Gewand

Als die effektivste Therapie in der Raucherentwöhnung gilt die Kombi­nation aus ärztlicher Beratung und medikamentöser Unterstützung. Wirksam und gut verträglich ist die Nicotinersatztherapie (NET). Mit fünf unterschiedlichen Darreichungsformen hält Nicorette das umfangreichste An­gebot an Nicotinersatzpräparaten bereit, mit dem die NET individuell auf den Patienten abgestimmt werden kann. Ein neues Packungsdesign macht es noch einfacher, das passende Nicorette-Produkt auszuwählen.

Ärzte können ihre Patienten zudem auf die Nicorette-Aktionswochen hinweisen, die vom 1. Dezember 2017 bis 28. Februar 2018 – also genau in der Zeit um den Jahreswechsel, in der besonders viele Raucher rauchfrei werden wollen – zum dritten Mal in deutschen Apotheken stattfinden. Ein Anreiz für den Pa­tienten: Wer im Aktionszeitraum Nicorette-Präparate ab einem Mindest-Einkaufswert von 25 Euro kauft, kann fünf Euro sparen. Informationen und Flyer gibt es in jeder teilnehmenden Apotheke. /

finalgon.de ganz neu

Auf der Sanofi-CHC (Consumer Healthcare-)Produktseite finalgon.de finden Betroffene und Interessierte nun noch schneller Antworten auf ihre Fragen: Das Design der Webseite wurde überarbeitet, und die Inhalte präsentieren sich ab sofort noch informativer und besser strukturiert als zuvor. Auf den neuen Unterseiten zur Finalgon-Range finden sich zum Beispiel ausführlichere Informationen zu den Themen Wirkung, Anwendung und Dosierung. Nützliche Tipps und Tricks, Wissenswertes zum Faszientraining sowie ein Lexikon rund ums Thema Rückenschmerzen und Verspannungen runden die Seite ab. Darüber hinaus stehen auch Informationen, wie zum Beispiel Übungen gegen Rückenschmerzen, zum Herunterladen bereit. /

Beratungstipps bei Bi-Oil

Eine aktuelle Umfrage unter Apothekern und PTA verdeutlicht den Wunsch nach Beratungsunterstützung zu Themen wie Hautpflege und Hautmakel. Die Umfrage von pharma-insight im Auftrag von Bi-Oil verdeutlicht den großen Bedarf: Fast das gesamte Apothekenteam erhält wöchentlich Fragen zum Thema Hautpflege und Hautmakel. Allerdings fühlt sich nur ein Drittel der Befragten fit für die Beratung.

PTA Theresa Storck ist YouTuberin und Bloggerin zu Gesundheitsthemen. Sie stellt in ihrem neuen Video die zen­tralen Umfrageergebnisse vor und gibt Beratungstipps.

Der Hautpflegespezialist Bi-Oil hilft bei Hautmakeln wie Narben und Dehnungsstreifen. /

Eibisch gegen Reizhusten

Phytohustil ist in seinen beiden Dar­reichungsformen Sirup und Lutschpastillen schnell wirksam gegen Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundenem Reizhusten und zudem gut verträglich. In zwei nicht interventionellen Studien beurteilten 83,7 Prozent der Probanden die Wirksamkeit des Phytohustil Sirups mit gut oder sehr gut. Die Verträglichkeit der Lutschpastillen wurde mit 97 Prozent als gut oder sehr gut be­wertet.

Eine aktuelle In-vitro-Studie zeigt, dass die Bestandteile des Eibisch-Trockenextraktes auch antientzündliche Eigenschaften haben können. Forscher der Universität Münster haben herausgefunden, dass Bestandteile des Eibisch-Trockenextrakts die Enzymaktivität eines Hyaluronsäure-abbauenden Enzyms (HYAL-1) reduzieren. Körpereigene Hyaluronsäure verfügt über antientzündliche Eigenschaften. Außerdem begünstigt sie die Zellerneuerung, beschleunigt den Heilungsprozess und unterstützt dadurch den Körper im Kampf gegen eine Erkältung. /

Zahnfleischschutz mit System

Die Produkte des meridol-Systems unterstützen die tägliche Mundhygiene und helfen, das Zahnfleisch langfristig zu schützen. Für eine kurzzeitige Keimzahlreduktion in der Mundhöhle bei akuten Entzündungen eignet sich meridol med CHX 0,2% aus dem Freiwahlsortiment. Die klinisch geprüfte zweifache Wirkformel von meridol bekämpft nicht nur die Ursache von Zahnfleischentzündungen, bevor sie entstehen, sondern fördert durch ihren antibakteriellen Effekt auf bestehenden Zahnbelag die natürliche Regeneration des Zahnfleisches. Die aktiven Inhaltsstoffe verteilen sich umgehend im Mund und wirken sofort. Das hemmt lang anhaltend die Bildung bakterieller Plaque und beugt so Zahnfleischentzündungen vor. Die kombinierte Anwendung von meridol Zahnpasta und meridol Mundspülung erzielt nachweislich eine dreimal höhere Wirksamkeit bei Zahnfleischentzündungen als die Durchführung einer Standard-Mundhygiene mit herkömmlicher Zahnbürste und Zahnpaste. /

Locastad gegen Halsschmerzen

Alle Formen einer Halsentzündung sind schmerzhaft, und in jedem Fall soll der Schmerz schnell gelindert werden, vorzugsweise mit einer Lutschtablette, die auch noch gut schmeckt. Denn der Geschmack beeinflusst neben der Wirksamkeit bei den meisten Erkrankten maßgeblich die Kaufentscheidung. Locastad gegen Halsschmerzen vereint beide Kriterien. Im aktuellen Marken­claim wird die Kombination aus angenehmen Geschmacksrichtungen und einer guten Wirksamkeit in den Mittelpunkt gestellt: »Medizin, die wirkt, schmeckt nicht«, wobei das Wort »nicht« durchgestrichen ist. Das topische Halsschmerzmittel ist in den Geschmacksrichtungen Orange sowie Honig & Zitrone erhältlich. Mit seiner in Deutschland einzigartigen Dreier-Wirkstoffkombination aus Lidocain, Amylmetacresol und Dichlorbenzylalkohol wird es zur lokalen Linderung der Beschwerden bei Halsschmerzen angewendet. /

Noch mehr Schulungen

Das Saarbrücker Pharmaunternehmen Ursapharm wird seine Schulungsinitiative für Apotheken im kommenden Jahr weiter ausbauen. So soll das Angebot an Inhouse-Schulungen in den Apotheken und interaktiven Workshops am Abend in 2018 deutlich erweitert werden. Ziel ist es, den Apo­thekerinnen und Apothekern beziehungsweise den Pharmazeutisch- technischen Assistenten (PTA) noch umfangreicheres Wissen zu medizinisch-pharmazeutischen Hintergründen rund um die Produkte des Unternehmens zu vermitteln und sie damit in ihrer Beratungsfunktion konsequent zu unterstützen.

Ursapharm bietet Schulungen in Apotheken bereits seit 2012 an. Aufgrund der positiven Resonanz wurde das Angebot in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut: Wurden 2017 rund 1300 Schulungen durchgeführt, sollen es in 2018 über 2000 werden. Zusätzlich lädt Ursapharm an ausgewählten Orten zu interaktiven Workshops ein, bei denen die unterschiedlichsten Fragen aus Sicht der Apotheken beleuchtet und diskutiert werden können. Dabei steht immer eine umfassende Wissensvermittlung im Fokus des Schulungsangebots.

Aktuell liegt der Schwerpunkt vor allem auf dem Nahrungsergänzungsmittel aronia+ zur Stärkung des Immunsystems sowie der hyaluronsäurehaltigen Augentropfenlinie Hylo Eye Care. Für ausgewählte Produkte bietet Ur­sapharm darüber hinaus auch Online-Tutorials an. /

Vitamin D auch für Veganer

Zur täglichen Nahrungsergänzung stehen Vitamin D Verla purKaps zur Verfügung. Damit lässt sich der Vitamin-D-Haushalt das ganze Jahr sicher und gezielt unterstützen. Die meisten Präparate enthalten Vitamin D3, das aus einem Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen gewonnen wird. Das Vitamin D3 in Vitamin D Verla purKaps stammt aus Flechten (Lichen) und ist somit nicht-tierischer Herkunft. Die Kapseln auf Cellulose-Basis sind zudem frei von Farb- und Aromastoffen sowie Süßungsmitteln. Vitamin D Verla purKaps ist damit nicht nur für Vegetarier und Veganer geeignet, sondern für alle, die es lieber »pur« mögen.

Einen Gesundheitsratgeber für Pa­tienten zum Thema »Vitamin D – das Sonnenvitamin« können Sie kostenfrei bei Verla-Pharm Arzneimittel anfordern. Fax: 08158 257254 oder MedWiss@verla.de /

Starkes Früchtchen für die Gelenke

Der eine leidet unter Kniebeschwerden, der andere plagt sich mit schmerzenden Fingergelenken – Arthrose hat viele Gesichter. Zu einem ganzheitlichen Therapiekonzept gehört auch ein gesunder Lebensstil. Mit gelenkschonender Bewegung, vollwertiger Ernährung und Hagebuttenpulver aus der Apotheke können Arthrose-Geplagte ihren Gelenken Gutes tun.

Hagebutten enthalten deutlich mehr Vitamin C als Zitronen. Darüber hinaus liefern sie reichlich B-Vitamine, Mineralien wie Kalzium, Kalium und Magnesium sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Gemeinsam machen sich diese Substanzen für die Gesundheit stark und unterstützen obendrein die Gelenkfunktion. Studien bestätigen: Der regelmäßige Verzehr von Hagebuttenpulver kann bei Menschen mit Gelenkverschleiß zu nachlassenden Beschwerden und besserer Beweglichkeit führen. Litozin-Hagebuttenpulver ist in Apotheken erhältlich – und immer mehr Menschen helfen ihren Gelenken mit dem Naturprodukt auf die Sprünge. Pestizide und Dünger kommen beim Hagebuttenanbau nicht zum Einsatz, Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Das Hagebuttenpulver kann als Kapsel oder Pulver eingenommen werden. www.queisser.de /

Erfahrung oder Evidenz?

Unser Alltagswissen und die Vorstellungen über Gesundheit und Krankheit entwickeln wir aus persönlichen und aus über Generationen überlieferten Erfahrungen. Sind uns Symptome vertraut, nutzen wir bewährte Maßnahmen. So auch Umckaloabo: Über die Hälfte der Anwender kurieren ihre Bronchitis mit dem pflanzlichen Antiinfektivum, weil sie bei früherer Anwendung zufrieden waren. Neben dem Internet sind Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen eine wichtige Informationsquelle. Gerade hier punktet Umcka­loabo. Empfehlungen aus dem sozialen Umfeld, von Arzt oder Apotheker sind häufige Anwendungsgründe.

Und die Wissenschaft bestätigt: Eine Erkältung der Bronchien heilt mit Umckaloabo etwa zwei Tage schneller aus. Betroffene können wieder früher in den Kindergarten, die Schule oder an den Arbeitsplatz. Die guten persönlichen Behandlungserfahrungen der bisherigen Anwender, die Umckaloabo auch gerne weiterempfehlen, haben also eine wissenschaftlich gut begründete Basis. www.schwabe.de /

Stressauslöser erkennen

Schlaf hat wie Essen und Trinken eine elementare biologische Funktion. Wer gesund bleiben will, sollte als Erwachsener und auch im Alter nach aktuellen Empfehlungen der US-amerikanischen Sleep Foundation im Durchschnitt pro Nacht sieben bis acht Stunden schlafen. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) leiden sechs bis zehn Prozent der Bevölkerung an Ein- und Durchschlafstörungen. In den meisten Fällen sind zunehmender Stress am Arbeitsplatz, gestiegene Anforderungen und hoher Leistungsdruck schuld an den Schlafstörungen. Wer tagsüber unruhig, nervös und unausgeglichen ist, schläft meist auch schlecht und ist am nächsten Tag erst recht beeinträchtigt. Die innere Unruhe verstärkt sich, das Stress-Karussell setzt sich in Gang. Mit Neurexan steht ein natürliches Arzneimittel zur Verfügung, das dabei hilft, besser ein- und durchzuschlafen, aber dennoch aktiv zu bleiben, denn Konzentration, Leistungsfähigkeit und Fahrtauglichkeit bleiben erhalten.

Eine Stress-Helpline, unterstützt vom Unternehmen Heel, wurde im Jahr 2012 zusammen mit dem »Tag der inneren Balance« ins Leben gerufen. Anrufer können sich hier kostenlos und anonym jeden Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr unter der Telefonnummer 08000 142842 an ein Expertenteam aus Me­dizinern und Psychologen wenden. Ein Anruf bei der Stress-Helpline kann dabei helfen, die eigenen Stress-Aus­löser zu erkennen und Strategien zu entwickeln, um wieder zu innerer Balance und zu gutem Schlaf zu finden. Weitere Infos unter: www.neurexan.de, www.entspannung-und-beruhigung.de /

UV- und Kälteschutz

Beim Skifahren oder Schneewandern sollte Photoderm Duo nicht fehlen. Sowohl Creme als auch Stick enthalten einen sehr hohen UVA- und UVB-Schutz für die empfindliche Gesichtshaut, Lippen und auch Ohren. Spezielle Wirkstoffe in der Creme sorgen für zusätzlichen Schutz vor Irritationen durch Kälte und Wind. Der hohe Lipidanteil im Stick bietet einen hohen Kälteschutz und bewahrt die Haut in der Lippen- und Augenpartie sowie an sonnenexponierten Stellen vor dem Austrocknen und verhindert rissige, raue Lippen. Ideal für den Wintersport und für empfindliche Haut geeignet. /

Hautschutz bei Blasenschwäche

Bei Blasenschwäche leidet auch die Haut im Intimbereich. Salben mit Mineralfetten wie Vaseline, Paraffin oder Silikonen bilden zwar einen feuchtigkeitsabweisenden Film, können die Hautporen aber auch verschließen und weitere Hautreizungen begünstigen.

Vagisan Schutz-Salbe lässt die Haut »atmen« und bildet dennoch einen feuchtigkeitsabweisenden Schutzfilm. Mit pflegenden Ölen und Wachsen schützt sie die Haut vor reizenden Einflüssen durch Urin, ohne dass ein Feuchtigkeitsstau entsteht. Ist die Haut bereits gerötet und gereizt, kann die Anwendung der Salbe zur Linderung der Beschwerden beitragen. Sie enthält neben natürlichem Ingwerextrakt naturidentische Substanzen, die in Hafer und Kamille enthalten sind. So bleibt die Haut trotz Blasenschwäche geschützt und gepflegt. Weitere Informationen unter www.vagisan.de /

Eisenhaushalt in Balance

Zu wenig Sonnenlicht, warme Heizungsluft, eine aufkommende Er­kältung: Für die winterliche Müdigkeit haben Betroffene jede Menge Erklärungen parat. Die eigentliche Ursache für diese Art von Erschöpfung kann aber ganz woanders liegen, zum Beispiel in einem unausgeglichenen Eisenhaushalt. Immerhin ist Eisen ein lebenswichtiges Spurenelement und für viele Funktionen im Körper unentbehrlich. So spielt es eine Hauptrolle bei der Bildung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin. Hämoglobin kommt in unseren roten Blutkörperchen vor, transportiert den lebensnotwendigen Sauerstoff von der Lunge zu jeder Zelle un­seres Körpers und sorgt somit auch dafür, dass wir uns gesund und munter fühlen. Wer seinen Eisenhaushalt in Schwung bringen möchte, kann auf Eisen Verla plus aus der Apotheke zurückgreifen. Neben dem optimal verwertbaren zweiwertigen Eisen enthält das Direktgranulat auch Folsäure und Vitamin B12 für eine gesunde Blutbildung und Vitamin C, das die Aufnahme des Eisens verbessert. Das enthaltene Eisengranulat ist innovativ ummantelt. Dadurch schmeckt das Direktgranulat nicht unangenehm nach Eisen, sondern fruchtig und frisch nach Cassis – ohne metallischen Nachgeschmack. Endlich ein Eisen, das schmeckt – nicht nur im Winter.

Für Apotheken bietet Verla-Pharm Arzneimittel eine Schaufensterdekoration für Eisen Verla plus an. Das Dekoset, bestehend aus einem Schaufensterdisplay sowie Deko-Faltschachteln und Deko-Sticks, kann kostenlos an­gefordert werden. Fax: 08158 257 256, E-Mail: service@verla.de /

Immer auf dem Laufenden
Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.
Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.  
  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.

Die Marktinfos von PTA-Forum informieren jede Woche über neue Produkte, Verkaufsförderungs-Aktionen und Infomaterial rund um die Gesundheit.


Sie können die vorhandenen Marktkompass-Meldungen durchblättern:
Benutzen Sie dazu bitte die Pfeile neben der Überschrift oder klicken Sie auf das Bild.

 

  • Die Meldungen auf diesen Seiten werden aus Firmen-Mitteilungen zusammengestellt.



© 2017 Avoxa – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH

Seiten-ID: http://ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1570