PTA-Forum online
Gehalt

Jetzt gelten bundesweit Tarifverträge

In Sachsen ist zum Jahresbeginn ein neuer Tarifvertrag in Kraft getreten. Auch die Tarifgehälter im Kammerbezirk Nordrhein und im Tarifbereich des ADA haben sich zum 1. Januar 2023 erhöht.
Sigrid Joachimsthaler/Adexa
23.01.2023  14:00 Uhr

Im ADA-Bereich beträgt das Plus 3,0 Prozent, in Nordrhein steigen die Gehälter um 2,0 Prozent. Entsprechende zweistufige Verträge hatte die Apothekengewerkschaft Adexa mit dem Arbeitgeberverband Deutscher Apotheken (ADA) und der TGL Nordrhein Ende 2021 beziehungsweise Anfang 2022 abgeschlossen.

Dazu Tanja Kratt, Leiterin der Adexa-Tarifkommission: »Im Spannungsfeld zwischen der hohen Inflation einerseits und dem Anstieg des Kassenabschlags andererseits sind diese Gehaltserhöhungen für beide Seiten schwieriger als ursprünglich geplant.« Kratt appelliert an alle Apothekenleitungen: »Prüfen Sie bitte, ob Sie die Reallohnverluste Ihrer Angestellten durch eine steuerfreie Inflationsprämie oder andere Vergünstigungen ausgleichen können.«

Infos zum Sachsen-Tarifvertrag

Mitte Dezember 2022 gab es auch gute Nachrichten für die Adexa-Mitglieder im Kammerbezirk Sachsen: Zum 1. Januar 2023 gilt ein neuer Tarifvertrag. Dieses Vertragswerk (Gehaltstarifvertrag, Rahmentarifvertrag, TV FBWB, TV LOB) steht auf zwei Adexa-Infotreffen (siehe Kasten) im Fokus. An dieser Veranstaltung können auch Kolleginnen oder Kollegen teilnehmen, die noch nicht Mitglied bei Adexa sind und sich für die Vorteile der Tarifbindung interessieren.

Sie finden die Tarifverträge für alle Kammerbezirke unter www.adexa-online.de/tarifvertraege.