PTA-Forum online
HPV-Impfung

Jungen holen auf

Jeder Fünfte gegen HPV geimpfte Jugendliche ist ein Junge. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung des Informationsdienstleisters INSIGHT Health auf Basis von Versichertendaten.
Annette Immel-Sehr
30.08.2019
Datenschutz

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt erst seit Juni 2018 die HPV-Impfung für Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren, für Mädchen besteht diese Empfehlung schon wesentlich länger, nämlich seit Mai 2007.

Die vollständige Impfserie sollte vor dem ersten Sexualkontakt abgeschlossen sein und spätestens bis zum Alter von 17 Jahren erfolgen. Die Auswertung von Insight Health zeigt, dass sich viele Jugendliche erst spät für die Impfung entscheiden. Bei beiden Geschlechtern lässt sich rund ein Viertel erst im Alter zwischen 16 und 17 Jahren gegen HP-Viren impfen.

Beachtenswert sind auch regionale Unterschiede. In den neuen Bundesländern ist der Anteil der geimpften Jungen fast doppelt so hoch: 39 Prozent gegenüber 20 Prozent in den alten Bundesländern. Die Auswertung umfasst den Zeitraum von Juni 2018 bis Mai 2019.

Mehr von Avoxa