PTA-Forum online
Deutscher Frauenrat

Mehr Parlament für Frauen

Am 15. und 16. Juni 2019 hat die Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrats (DF) stattgefunden, bei der auch der BVpta als Mitgliedsverband vor Ort war.
Bettina Schwarz
05.07.2019
Datenschutz

Unter dem Motto »Mehr Frauen* – mehr Demokratie« hatte in Berlin die Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrats stattgefunden, dem der Bundesverband aufgrund seiner Mitgliederstruktur und der sich hierdurch überschneidenden Interessen im Bereich der frauen- und gleichstellungspolitischen Interessen angehört. Nach einer Begrüßung durch die Vorsitzende Mona Küppers wurde das Treffen durch Elke Büdenbender, Richterin und Ehefrau des Bundespräsidenten, als Gastrednerin eröffnet. Sie stellte unter anderem fest, dass Frauenthemen zugleich auch immer Gesellschaftsthemen sind und dass das erforderliche gemeinsame Handeln immer auch die Männer mit einschließe, folglich ein Denken in Geschlechterklischees aufhören müsse.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Sitzung, der sich auch im genannten Motto widerspiegelte, war durch die zentrale Kampagne #MehrFrauenindieParlamente des letzten Jahres bestimmt. Diese thematisierte die Geschlechterparität im Bundestag, aber auch in Landes- und Kommunalparlamenten, die der DF als eine Voraussetzung für eine vollendete Demokratie ansieht. Diskutiert wurde in diesem Zusammenhang auch das Ergebnis der vergangenen Europawahlen, sowohl im Hinblick auf die Geschlechterverhältnisse, aber auch bezüglich inhaltlicher Aspekte. So fordert der DF von den europäischen Institutionen eine proaktive Gleichstellungspolitik und einen Fokus der deutschen Ratspräsidentschaft auf der Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen, wozu aus Sicht des DF auch die Initiative für eine EU-weite Kampagne gegen Sexismus gehört.

Berichte von Vorstand und Fachausschüssen

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde rückblickend auf die Verbandsentwicklung im zurückliegenden Jahr geschaut. Dafür wurden unterschiedliche Projekte und umgesetzte Maßnahmen dargestellt und deren Fortschritt und Erfolg bewertet. Auch die einzelnen Fachausschüsse berichteten zu den gesetzten Schwerpunktthemen und definierten durch Abstimmungen des gesamten Gremiums über neue Forderungen für die künftige Arbeit. Die Mitgliederversammlung beschloss auch das neue Schwerpunktthema »Demokratie unter Druck – Krisenanalyse und Demokratie-Empowerment«, zu dem ein Fachausschuss eingesetzt wurde unter Leitung von Josefine Paul, die während ihrer Amtszeit im DF auch Mitglied des Vorstands ist. Der Sonntagnachmittag war dann einer spannenden Debatte von Frauen-vertreterinnen unterschiedlicher Parteien zur Parität in der Politik gewidmet.

Spannender Input für den BVpta

Im Nachgang dieser Mitgliederversammlung wird nun auch der BVpta intern bei seiner nächsten Vorstandssitzung einzelne der besprochenen Themenaspekte aufgreifen und im Hinblick auf die eigene Verbandsarbeit diskutieren – sowohl im inhaltlichen Bereich als auch bei Organisatorischem. Schließlich entwickeln sich bei derartigen Treffen mit intensivem Austausch zwischen unterschiedlichsten Vereinigungen und Verbänden immer spannende neue Ideen und Perspektiven für die eigene Weiterentwicklung.

Mehr von Avoxa