PTA-Forum online
Risiko Vitaminmangel

Metformin und Vitamin B12

Das Antidiabetikum Metformin kann mit erniedrigten Vitamin-B12-Spiegeln einhergehen. Über neue Empfehlungen der britischen Arzneimittelbehörde informiert aktuell die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ).
Juliane Brüggen
29.08.2022  14:00 Uhr

Die britische Arzneimittelbehörde empfiehlt, den Vitamin-B12-Spiegel bei dauerhafter Einnahme von Metformin im Blick zu behalten. Das Antidiabetikum kann die Absorption des Vitamins beeinträchtigen und bei langfristiger Einnahme zu erniedrigten Serumspiegeln führen. In einigen Fällen entwickelt sich daraus ein Mangelzustand. In deutschsprachigen Fachinformationen werde dieser Sachverhalt nicht einheitlich berücksichtigt, informiert die AkdÄ in einer »Drug Safety Mail«. Folgende Hinweise sind demnach zu beachten:

  • Mit zunehmender Dosis, Behandlungsdauer und bei Vorliegen individueller Risikofaktoren steigt das Risiko für ein Vitamin-B 12 -Defizit unter Metformin-Therapie. Zu den Risikofaktoren zählen ein höheres Alter, vegetarische oder vegane Ernährung, die zusätzliche Einnahme von Protonenpumpeninhibitoren wie Pantoprazol und gastrointestinale Erkrankungen wie Morbus Crohn und andere entzündliche Darmerkrankungen oder eine Gastrektomie.
  • Besteht der Verdacht auf einen Mangelzustand, zum Beispiel, wenn der Patient eine Anämie oder Neuropathie aufweist, sollte der Vitamin-B 12 -Serumspiegel überwacht werden.
  • Liegen bereits Risikofaktoren für einen Mangel vor, können Ärzte eine regelmäßige Kontrolle in Betracht ziehen.
  • Die Substitution des Vitamins soll den aktuellen Leitlinien folgen.

Die AkdÄ weist auf die Gefahr hin, dass die klinischen Symptome des Vitamin-B12-Mangels bei Diabetes-Patienten oder älteren Menschen fehlinterpretiert werden. Ein Beispiel ist die Polyneuropathie, die sowohl Zeichen des B-Vitamin-Mangels als auch Folge der Diabetes-Erkrankung selbst sein kann. Sie äußert sich unter anderem durch Missempfindungen wie Kribbeln (»Ameisenlaufen«) oder brennenden Schmerzen in den Gliedmaßen.

Vitamin B12 (Cobalamin) ist wichtig für verschiedene Zellfunktionen wie die Zellteilung oder Energieproduktion und die Funktion des Nervensystems. Ein Mangel kann nicht nur durch eine zu niedrige Aufnahme oder einen zu hohen Verbrauch entstehen, sondern auch durch Malabsorption, zum Beispiel bei atrophischer Autoimmungastritis.

Mehr von Avoxa