PTA-Forum online
Checkliste fürs Gepäck

Mit Diabetes reisen

Es ist immer gut, eine Packliste zu haben, wenn man in den Urlaub fahren will. Das zahlt sich bei Menschen mit einer chronischen Erkrankung wie Diabetes besonders aus. 
Isabel Weinert
30.08.2022  16:00 Uhr

Diabetes-spezifische Medikamente und Utensilien sowie Dokumente gehören in die Reiseapotheke, um sich keinem erhöhten gesundheitlichen Risiko auszusetzen. Was muss mit?

  • Pen oder Spritze plus Ersatz
  • Insulinpatronen
  • Glukagonspritze bei Insulintherapie
  • Blutzuckermessgerät plus Ersatzgerät
  • Ersatzbatterien
  • Sensor und Zubehör für CGM oder FGM
  • Ersatzsensoren
  • Ladekabel für Lesegerät
  • Ladekabel Smartphone
  • Ersatzladekabel
  • Online nachschauen: Passen die Stecker im Reiseland, ansonsten Adapter einpacken
  • Blutzuckerteststreifen
  • Aceton-Teststreifen
  • Pen-Nadeln und Lanzetten
  • Traubenzucker in Tafeln und als Gel
  • Diabetesausweis in verschiedenen Sprachen
  • Ersatzpen, Einmalpen oder Ersatzspritze
  • BE-Tabelle
  • Isoliertasche/Kühltasche
  • Pumpenzubehör bei Verwendung einer Pumpe
  • Telefonnummer und Mailadresse des Diabetologen
  • Bei Flügen ein medizinisches Attest und vor dem Flug bei der Airline erkundigen, was sie genau fordert
  • Reiseapotheke

Alle Medikamente und jegliches Zubehör sollten in doppelter der für die Reisedauer notwendigen Menge eingepackt werden. Insulin darf weder zu heiß noch zu kalt werden. Es gehört im Flugzeug ins Handgepäck, am besten in eine Isoliertasche, die über einen längeren Zeitraum eine gleichmäßige Temperatur gewährleistet. Das gilt auch für die Fahrt mit dem Auto oder mit dem Zug. Verlässt man das Auto für eine Pause, nimmt man das Insulin am besten mit, denn im Inneren des Autos können die Temperaturen extrem hoch werden. Kühlschränke im Urlaubsland testet man am besten erst. Sind sie sehr kalt, droht das Insulin darin zu gefrieren und ist dann zerstört.

Mehr von Avoxa