PTA-Forum online
Ohne Strahlung

Mit Ultraschall zielgenau gegen Rückenschmerzen

Schmerztherapeutische Interventionen an der Wirbelsäule sind alt bekannt. Neu ist allerdings, dass diese Verfahren auch unter Anwendung des strahlungsfreien Ultraschalls durchgeführt werden können.
Elke Wolf
15.11.2021  12:00 Uhr

Schmerztherapeutische Interventionen an der Wirbelsäule sind nicht neu – sie sind unter Anwendung der Computertomografie bei Patienten mit chronischen Wirbelsäulenbeschwerden seit Jahrzehnten etabliert. Neu ist allerdings, dass diese Verfahren auch unter Anwendung des strahlungsfreien Ultraschalls durchgeführt werden können, teilt die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) mit. Durch die Anwendung der Sonografie können Röntgenstrahlen vermieden werden, was zur Reduktion von Strahlenbelastung führt.

Fehlbelastungen, Nervenschäden und Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule – meist handelt es sich um sogenannte Facettenblockaden - können zu Entzündungen und schmerzhaften Bewegungseinschränkungen führen. Der Ultraschall bietet nun neue diagnostische und therapeutische Verfahren in der Schmerztherapie von Rückenleiden. Dabei führen Mediziner unter Ultraschallkontrolle eine Punktionsnadel an das schmerzverursachende Wirbelgelenk oder die gereizte Nervenwurzel und spritzen anschließend ein Schmerzmittel – gegebenenfalls in Kombination mit einem Kortison – zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung. Durch die Schmerzreduktion lassen sich weitere Maßnahmen wie Physiotherapie erst durchführen.

»Ohne die Intervention wären hohe Dosen von Opioiden notwendig, die den ganzen Körper negativ beeinträchtigen würden, auf diese Weise aber überflüssig sind«, so Dr. Karsten Pracht, DEGUM-Experte und Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin an den Sana Kliniken Leipziger Land in Borna. Die ultraschallgestützten Interventionen seien Bestandteil eines multimodalen schmerztherapeutischen Konzeptes und dürften niemals losgelöst voneinander betrachtet werden.

Mehr von Avoxa