PTA-Forum online
Frakturen

Osteoporose: Screening ohne Nutzen

Der Nutzen eines Screenings auf Osteoporose ist bislang nicht belegt. Laut aktueller Datenlage verhindert ein Screening keine Frakturen. Das ist das Fazit eines Berichtes des europäischen Netzwerks für die Bewertung von Gesundheitstechnologien, den Forscher des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) federführend erstellt haben.
15.10.2019  15:00 Uhr

Da die analysierten acht Studien von moderater Qualität keinen Effekt des Screenings auf die spätere Frakturrate ergeben haben, profitieren Frauen in der Postmenopause wahrscheinlich nur wenig oder überhaupt nicht von einem Screening, teilt das IQWiG in einer Stellungnahme mit.

Die Wissenschaftler berücksichtigten drei randomisierte kontrollierte Studien mit fast 50.000 älteren Frauen, in denen ein Screening – bestehend aus einem Risikofragebogen, DXA-Knochendichtemessung, Therapie bei positivem Befund – mit keinem Screening verglichen wurde. Die Frauen wurden ein bis sechs Jahre nach dem Screening nachbeobachtet. Zudem analysierten die Forscher fünf weitere Studien mit insgesamt über 8800 Frauen, bei denen eine Osteoporose-Therapie versus keine Therapie verglichen wurde.

Mehr von Avoxa