PTA-Forum online
ARZNEIPFLANZEN

Latschenkiefer

Dort, wo kein anderer Nadelbaum mehr das raue Klima der Alpen erträgt, fühlt sich die unter Naturschutz stehende Latschenkiefer wohl. Ihr wertvolles ätherisches Öl ist Bestandteil zahlreicher pharmazeutischer und auch kosmetischer Präparate.
Luisa Burgers
27.08.2020  13:46 Uhr
Foto: Getty Images/Vincenzo Volonterio

Im Überblick

NAME
Latschenkiefer
BOTANISCHER NAME
Pinus mugo
FAMILIE
Piniengewächse
BOTANISCHE FAMILIE
Pinaceae
WEITERE NAMEN
Bergföhre, Legföhre, Bergkiefer, Krummholzkiefer Teaser

Merkmale

  • 2 bis 5 m hoher Nadelbaum
  • schuppige, braun-schwarze Rinde
  • immergrüne, paarweise an den Zweigenden sitzende Nadeln
  • Blütezeit Mai bis Juli
  • gelb gefärbte, schraubig um die Blütenachse angeordnete männliche Blüten
  • kurz gestielte, dunkelrote weibliche Blüten an den Zweigenden
  • weibliche Blüten entwickeln sich bis zur Samenreife zu braun glänzenden, kegelförmigen, leicht hängenden Zapfen

Heimat

  • Gebirge Mittel- und Südeuropas, der Balkanländer, des Nord- und Zentral-Apennins
  • Anbaugebiete im Allgäu, Tirol, Südtirol

Arzneilich verwendete Pflanzenteile

  • aus den frischen Nadeln und Zweigen durch Wasserdampfdestillation gewonnenes ätherisches Öl (Pini pumilionis aetheroleum)

Inhaltsstoffe

  • ätherisches Öl aus 60 Einzelkomponenten, u. a. 3-Caren, α- und β-Pinen, Limonen

Anwendung

Anerkannte medizinische Anwendung

  • innerlich: Anwendung bei katarrhalischen Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege (Kommission E)
  • äußerlich: bei rheumatischen und neuralgischen Beschwerden (Kommission E)

Empfohlene Dosierung

  • Fertigarzneimittel: siehe Packungsbeilage
  • zur Inhalation 2 bis 3 Tropfen Latschenkiefernöl auf 1 bis 2 l kochendes Wasser geben und mehrmals täglich inhalieren
  • als Badezusatz 5 g Öl in ein Vollbad (35 bis 38°C) geben und 10 bis 20 Minuten darin baden

Nebenwirkungen

  • in seltenen Fällen Reizungen der Haut und Schleimhaut bei empfindlichen Personen

Wechselwirkungen

keine bekannt

Kontraindikationen

  • Inhalation: Asthma bronchiale und Keuchhusten
  • Badeanwendung: größere Hautverletzungen, akute Hautkrankheiten, fieberhafte und infektiöse Erkrankungen, Herzinsuffizienz, Bluthochdruck

Abgabehinweise

  • aufgrund der reizenden Wirkung nicht in unverdünnter Form anwenden
  • bei Säuglingen und Kleinkindern nie direkt im Gesicht oder auf der Brust auftragen, maximal fünf Tropfen auf Kleidung oder Kissen geben

Beispiele für Monopräparate

  • Euflux®-N Salbe

Beispiele für Kombipräparate

  • Allgäuer Latschenkiefer® Mobil Gel
  • Bronchoforton®-Kinderbalsam
  • Pinimenthol®-Erkältungsbalsam mild
  • Transpulmin® Baby

Weitere Informationen

Latschenkiefernöl wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. Für die entzündungshemmende Wirkung ist das 3-Caren verantwortlich, das nur reines Latschenkiefernöl in therapeutisch ausreichend hoher Konzentration enthält.

 

Das echte Latschenkiefernöl von anderen Kiefernölen abzugrenzen, ist auch heute noch schwierig. Der hohe Preis des echten Latschenkiefernöls verleitet manche Lieferanten dazu, es mit Terpentinöl oder dem preiswerteren Öl der Waldkiefer zu verschneiden. Um diese Verfälschungen eindeutig nachzuweisen, sind moderne Untersuchungsmethoden erforderlich.

Neben Verfälschungen mindert auch eine zu lange Lagerung die Qualität des Öls. Durch Oxidationsprozesse entstehen aggressive, sauerstoffreiche Verbindungen (Peroxide), die Allergien und Ekzeme auslösen können. Eine hohe Peroxidzahl weist auf ein überaltertes Öl hin, das nicht mehr verwendet werden sollte. Um die Qualität des Latschenkiefernöls zu sichern, muss es in braunen, dicht verschlossenen Flaschen vor Licht geschützt aufbewahrt werden.


Latschenkiefernöl ist auch in vielen kosmetischen Körperpflegemitteln wie Duschbädern, Massageölen, Fußpflegemitteln und Deodorants enthalten. In diesen Produkten wird neben dem feinen, würzigen Duft auch die schwach antiseptische Wirkung des Öls genutzt. Auf Grund des aromatischen Duftes findet es als Saunaaufguss, in Duftlampen, Raumsprays und sogar in Reinigungsmitteln Anwendung.

TEILEN
Datenschutz