PTA-Forum online
EM der Berufe

Pharmazeutisches Wissen grenzenlos

Erstmals ist bei der kommenden Europameisterschaft der Berufe die Disziplin »Pharmacy Technician« vertreten. Für Deutschland geht die PTA-Schülerin Helene von Richthofen beim Kampf um die Medaillen ins Rennen.
Judith Schmitz
16.12.2020  08:00 Uhr

Die Europameisterschaft der Berufe, auch EuroSkills genannt, richtet sich an junge Talente nicht-akademischer Berufe. Sie ist das europäische Pendant der WorldSkills, der WM der Berufe, und wurde 2008 erstmals ausgetragen. Seitdem findet sie alle zwei Jahre in einem anderen europäischen Land in circa 45 Berufen mit rund 600 Teilnehmern statt. Dabei sind Berufe aus der Industrie, dem Handwerk und Dienstleistungsbereich sowie der Gesundheits- und Sozialbetreuung vertreten. Erstmals wird es bei der anstehenden EM im österreichischen Graz nun auch die Disziplin »Pharmacy Technician« geben. Die 21-jährige PTA-Auszubildende Helene von Richthofen wird in dieser Disziplin für Deutschland ihr praktisches Können und theoretisches Fachwissen unter Beweis stellen und an drei spannenden Wettkampftagen gegen andere europäische PTA-Fachkräfte antreten.

»Die Chance, an der Europameisterschaft der Berufe in der Präsentationsdisziplin  ›Pharmacy Technician‹ teilzunehmen, ist für mich ein guter Antrieb, meine Leistung weiter zu steigern, Erfahrungen zu sammeln und andere Menschen kennenzulernen«, erzählt von Richthofen gegenüber PTA-Forum. Zurzeit absolviert sie den abschließenden sechsmonatigen praktischen Teil ihrer Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin in der Schinkel-Apotheke in Osnabrück. Von Richthofen bewarb sich im Sommer für die EM-Teilnahme in der neuen Disziplin und wurde aufgrund ihrer herausragenden schulischen Leistung ausgewählt.

EM und WM werden von den Organisationen WorldSkills Europe beziehungsweise International sowie ihren nationalen Mitgliedsorganisationen ausgerichtet. Für Deutschland ist das der Verein WorldSkills Germany. Er entsendet jeweils die Deutsche Berufe-Nationalmannschaft zu den internationalen Berufswettbewerben. Normalerweise erfolgt die Delegierung aufgrund nationaler Meisterschaften. Anders bei der Disziplin »Pharmacy Technician«, die im Gegensatz zu anderen Ländern in Deutschland noch nicht bei nationalen Wettbewerben vertreten ist.

Apothekerin Pia Bredlich, die an der Völker-Schule unterrichtet, erklärt: Durch einen persönlichen Kontakt mit der PTA-Schule in Moskau sei die Erschaffung dieser neuen Disziplin bei den EuroSkills ins Rollen gekommen. Bredlich wurde mit Schulleiter Burkhard Pölzing und zwei PTA-Schülern nach Moskau zu einem nationalen Wettbewerb von WorldSkills Russia 2019 eingeladen. Dort schauten sie sich die Wettbewerbe und die Disziplin »Pharmacy Technician« erstmals an. Nach ihrer Rückkehr beschlossen sie mit WorldSkills Germany, eine erste Teilnahme bei den EuroSkills zu versuchen. Hierfür wurde zunächst nur die Leistung der Schüler der Völker-Schule betrachtet, die auch von Richthofen besucht hatte. Man wollte sich im Kleinen an den Wettbewerb herantasten. Das Ganze habe jedoch Potenzial, nun zu wachsen und die Vorauswahl bei künftigen Wettbewerben national durchzuführen.

Mehr von Avoxa