PTA-Forum online
Sérélys

Pollenextrakt bei Hitzewallungen

Das pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel Sérélys stellt eine Option zur Verbesserung des Wohlbefindens bei Frauen mit leichten vasomotorischen Symptomen dar. Eine prospektive Multicenter-Studie mit 104 Frauen zwischen 50 und 70 Jahren, die Sérélys über drei Monate einnahmen, zeigte, dass der Pollenextrakt typische Beschwerden wie Hitzewallungen reduzieren konnte. Sérélys weist keine östrogene Aktivität auf.

Bedingt durch den demografischen Wandel steigt die Zahl der Frauen über 50 Jahren kontinuierlich an. Diese Entwicklung ist auch im gynäkologischen Praxisalltag zu bemerken.

Im Jahr 2014 und 2018 wurden im Rahmen deutscher Kongresse jeweils 105 beziehungsweise 112 Frauenärzte von der Exeltis Germany befragt. Demzufolge behandelten Frauenärzte 2018 insgesamt mehr Patientinnen mit menopausalen Beschwerden im Vergleich zu 2014. So behandelten 2014 noch 44 Prozent der Ärzte nur jede vierte menopausale Patientin, vier Jahre später behandelten die Mehrheit der Gynäkologen jede dritte Frau mit klimakterischen Beschwerden. Auch die Therapiedauer hat sich verändert: Während 2014 nur 19 Prozent der Ärzte mehr als fünf Jahre behandelten, hat sich dies 2018 auf 42 Prozent erhöht. Die Gabe von Östradiol/Progesteron wurde in 2014 in nur 20 Prozent der Fälle angewandt. Im Jahr 2018 wurde dieses Regime in 39 Prozent der Fälle bevorzugt. Der Anteil an pflanzlichen Produkten lag jeweils konstant hoch bei 31 beziehungsweise 33 Prozent.

www.exeltis.de