PTA-Forum online
Nach der Geburt

Postpartale Depressionen bei Vätern

Der Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN) erklärt in einer Pressemittelung, dass nicht nur Mütter, sondern auch Väter an einer postpartalen Depression erkranken können.
Isabel Weinert
23.09.2019  16:00 Uhr

Dabei entwickeln sich die Depressionen beim »starken Geschlecht« langsam nach der Geburt des Kindes und verlaufen in der Regel schwächer als bei betroffenen Müttern, so der BVDN. Nicht nur die bis zur Geburt unbekannten Veränderungen im Leben, sondern auch solche im Hormonhaushalt der Männer vermuten die Mediziner als Ursachen. Betroffene sollten zeitnah mit ihren Partnerinnen sprechen und professionelle Unterstützung nicht ausschließen.

Mehr von Avoxa