PTA-Forum online
Mangel oder Überfluss

Reicht das Vitamin C aus der Nahrung?

Fazit: Besser gesund essen

Um die Versorgung mit Vitamin C brauchen sich die meisten Menschen in Deutschland keine Sorgen zu machen. Allerdings gibt es Gruppen, denen es eher an dem Vitamin mangeln könnte, so etwa Diabetikern, Leistungssportlern und Menschen, bei denen wenig frische Nahrung auf den Tisch kommt. Die Anreicherung in vitaminisierten Produkten sowie der Zusatz als Antioxidationsmittel führen zwar dazu, dass auch etliche verarbeitete Lebensmittel einen Beitrag zur Vitaminversorgung leisten. Das heißt aber nicht, dass diese Frisches ersetzen könnten. Rohe Gemüse- und Obststücke als Snack, ergänzt um frische Salate und schonend zubereitete Gemüsegerichte sichern die Versorgung bei Jung und Alt. In jeder Saison sind frische Produkte erhältlich, die mit reichlich Vitamin C punkten. In der kalten Jahreszeit sind es vor allem die vielen Kohlsorten oder Kartoffeln sowie Orangen, Zitronen oder Kiwis aus Südeuropa. Auch selbst geerntete Kresse von der Fensterbank trägt zur Vitaminversorgung bei. Mit dem Flugzeug aus fernen Ländern importierte frische Beeren braucht es dazu nicht. Aus ökologischen Gründen ist dann tiefgekühlte Ware die bessere Wahl.

Mehr von Avoxa