PTA-Forum online
Winterspeck
Schlank und gesund durch die Weihnachtszeit

Nüsse auf den Plätzchenteller

Besonders Süßigkeiten sind in der Adventszeit ständig verfügbar. Unkontrolliertes Naschen aber lässt den Blutzuckerspiegel stark ansteigen und genauso schnell auch wieder absinken. Heißhungerattacken können die Folge sein, obwohl das Kalorienkonto für den Tag schon längst überschritten ist.

Wenn die Naschereien nicht den ganzen Tag griffbereit auf dem Tisch stehen, ist die Verlockung nicht so groß. Als Snack kann man auch einmal zu Walnüssen oder Pistazien zum Selbstknacken greifen: Sie verleiten nicht dazu, in kurzer Zeit zu viel zu essen. Zudem halten sie lange satt. Werden Weihnachtsteller und Stiefel für Kinder bestückt, so sollten neben Keksen und Schokolade unbedingt auch Nüsse und Obst wie Orangen und Mandarinen oder getrocknete Früchte wie Apfelringe »untergemischt« werden.

Wasser schützt vor Heißhunger

Wasser aktiviert unter anderem das Enzym Lipase, das für die Fettverbrennung unentbehrlich ist. So kurbelt es den Stoffwechsel an, ohne selbst Kalorien zu liefern. Häufig werden zudem Durstsignale fälschlicherweise als Hunger interpretiert und können Heißhungerattacken auslösen. Denn für beide Wahrnehmungen sind im Organismus die gleichen Signalstellen zuständig. Vor dem Weihnachtsmarktbesuch oder dem Weihnachtsessen mit Kollegen ein Glas Wasser zu leeren, kann also einem Zu-viel-Essen vorbeugen.

An den Weihnachtstagen sollte das Festmahl nicht nur von einem guten Wein begleitet werden, sondern auch von ausreichend Wasser. Über den Tag verteilt sollte stündlich ein Glas (etwa 150 ml) Wasser oder ungesüßter Tee getrunken werden, ein bis zweimal täglich darf es auch mal eine Fruchtsaftschorle sein.

Fruchtsaftgetränke und Softdrinks sind keine Durstlöscher, sondern enthalten viel Zucker. Sie sollten daher eher die Ausnahme bilden. Ein ayurvedischer Geheimtipp ist das Trinken vom einem Glas warmen Wasser in kleinen Schlucken – beispielweise als Ritual nach dem Aufstehen. Das beugt Hungergefühlen vor und regt die Darmtätigkeit und den Stoffwechsel an. Wer noch Ingwer mit hinzugibt, steigert die Wirkung.

Mehr von Avoxa