PTA-Forum online
Herzerkrankungen

Sport gegen Entzündungen

Entzündungsvorgänge im Organismus begünstigen die Entwicklung von Herzerkrankungen. Eine aktuelle Studie aus Mecklenburg-Vorpommern, über die die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie berichtet, zeigt: Körperlich fitte Menschen weisen geringere Konzentrationen von Entzündungsmarkern im Blut auf.
Annette Immel-Sehr
29.10.2019  13:00 Uhr

Ein Team um die Studienärztin Dr. Kirsten Lehnert von der Universität Greifswald untersuchte bei 1481 Bürgern im Alter von 20 bis 81 Jahren den Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und Entzündungsmarkern.

Die Leistungsfähigkeit der Studienteilnehmer wurde durch eine Fahrradbelastungstest beurteilt. Marker für chronische Entzündungen, wie etwa CRP, können bei jedem Menschen im Blut nachgewiesen werden. Bei einer sogenannten systemischen Inflammation liegen die Werte weit unter den Grenzwerten, die mit Beschwerden einhergehen, dennoch belasten sie das Herz-Kreislauf-System: Je höher die Entzündungswerte desto wahrscheinlicher das Auftreten eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls. 

Mehr von Avoxa