PTA-Forum online
Darmentzündung

Walnüsse bei Colitis ulcerosa

Mäuse, bei denen künstlich ein Colitis-ulcerosa-Schub ausgelöst worden war, wiesen dann eine geringere Darmentzündung auf, wenn sie bereits zwei Wochen vor Induktion der Entzündung und zwei weitere Wochen frisch gemahlene Walnüsse fraßen. Bei Mäusen, die keine Walnüsse bekamen, war das nicht der Fall.
Isabel Weinert
24.09.2019  10:15 Uhr

Die US-amerikanischen Wissenschaftler um Professor Daniel Rosenberg zeigten, dass unter der Walnuss-Ernährung der Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren stieg, darunter auch der der Docosahexaensäure, einer Omega-3-Fettsäure, die schon in früheren Studien den Darm bei Entzündungen schützte.

Zwar empfehlen die Forscher bis dato nicht, reichlich Walnüssen zu essen, möchten jedoch die Bestandteile in den Nüssen finden, die die Darmschleimhaut von an Colitis ulcerosa erkrankten Menschen schützen.

Mehr von Avoxa