PTA-Forum online
Antihistaminika der ersten Generation

Was ist bei der Abgabe an Senioren zu beachten?

Antihistaminika der ersten Generation haben mehrere Wirkungen: antiallergisch, sedierend und anticholinerg. Teilweise sind diese Effekte gewünscht, teilweise nicht. Besonders bei älteren Patienten ist die Einnahme mit möglichen Risiken verbunden, warnt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).
Juliane Brüggen
18.06.2021  14:00 Uhr

Während Antihistaminika der ersten Generation bei Allergien mittlerweile eine untergeordnete Rolle spielen, sind sie bei Schlafstörungen und Übelkeit eine wirksame, rezeptfrei erhältliche Therapieoption. Während Doxylamin und Diphenhydramin hauptsächlich zur kurzfristigen Behandlung von Schlafstörungen bei Erwachsenen angewendet werden, steht bei Dimenhydrinat die symptomatische Therapie von Übelkeit und Schwindel im Vordergrund. Die drei Arzneistoffe sind ZNS-gängig und haben sowohl sedierende als auch anticholinerge Effekte, die sich im Nebenwirkungsprofil widerspiegeln (unter anderem Schläfrigkeit, Schwindel, Muskelschwäche und Sehstörungen). Dies kann besonders bei älteren Menschen problematisch sein, da das Risiko für Gleichgewichtsstörungen, Stürze, Verwirrtheitszustände oder kognitive Störungen möglicherweise erhöht ist.

Das BfArM weist im Bulletin für Arzneimittelsicherheit (01/21) darauf hin, dass die Wirkweise von Antihistaminika der ersten Generation auf ein mögliches Risiko dosisabhängiger Nebenwirkungen schließen lässt, vor allem bei älteren Patienten. Die Studienlage sei aber grundsätzlich nicht ausreichend, um die Risiken handfest zu belegen. Das Bundesinstitut betont, dass gerade Apotheken bei der Aufklärung der Patienten eine wichtige Rolle einnehmen.

Auch in verschiedenen PIM-Listen (PIM = potentiell inadäquate Medikation) wird der Einsatz der Antihistaminika bei älteren Menschen kritisch gesehen. Die Listen (z. B.PRISCUS-Liste, FORTA-Liste) bieten eine Übersicht über Medikamente, die nach wissenschaftlicher Bewertung für ältere Menschen ungeeignet sind.

Mehr von Avoxa