PTA-Forum online
Bewegung ist das Motto

Wege, um nach dem Urlaub erholt zu bleiben

Nach dem Urlaub ist die Erholung schnell vorbei, wenn der Berufs- und Alltagsstress wieder zuschlägt. Es gibt aber einen Trick: Den Feierabend so gestalten, dass die Erholung anhält. Welcher das ist, erklärt Professor Ingo Froböse.
dpa
11.08.2022  09:00 Uhr

Ein bewegter Feierabend kann dabei helfen, den Post-Urlaubs-Blues zu lindern. Auch wenn der Urlaub vorbei ist, ist es wichtig, sich im Alltag kleinere und größere Pausen zu gönnen, sagt Sportwissenschaftler Professor Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. Und die verbringt man am besten nicht mit Serien oder dem Smartphone auf dem Sofa. »Pausen, in denen wir körperlich aktiv sind, wirken erheblich besser und schneller auf unsere Erholung als passive«, so Froböse.

Wie ein bewegter Feierabend aussieht, kann ganz unterschiedlich sein. »Ist ihr Arbeitsalltag fordernd, so wählen Sie für den Feierabend zum Ausgleich ruhige Bewegungseinheiten wie Spaziergänge oder eine einfache Wanderung«, so Froböse.  Wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, darf sich abends ruhig etwas mehr fordern – mit einer Radtour, einer Joggingrunde oder einem HIIT-Workout etwa, also einem High-Intensity Interval Training mit kurzen, aber dafür knackigen Belastungen. Egal wofür man sich entscheidet: Vorteil eines aktiven Feierabends ist, dass er nicht nur dem Körper guttut, sondern auch die Psyche stabilisiert.

Mehr von Avoxa