PTA-Forum online
Lidrandpflege und künstliche Tränen

Wieder feuchte Augen kriegen

In der Selbstmedikation gilt es, je nach Schweregrad ein Präparat auszuwählen, das in Konzentration und Zusammensetzung passt. Mit zunehmender Viskosität der Zubereitung steigt die Verweildauer auf der Hornhaut und damit die befeuchtende, benetzende, regenerierende Wirkung. Somit sind niedrigviskose, wässrige Tränenersatzmittel eine gute Empfehlung bei leichteren, umgebungsbedingten Störungen mit Brennen, Tränen und Sandkorngefühl. Menschen mit stärkerem, chronischen Trockenheitsgefühl sollten höher viskose Präparate anwenden, optimalerweise kombiniert mit intensiv regenerierenden Gelen über Nacht.

Kunden mit anhaltenden, schweren Symptomen sollten einen Augenarzt aufsuchen, zum einen um schwerwiegende Grunderkrankungen auszuschließen zum anderen um die Medikation an die vorliegende Störung wie einer wässrigen Sekretionsstörung oder einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion anzupassen.

Liegt letztere vor, müssen lipidhaltige Tränenersatzmittel den Tränenfilm stabilisieren. Da ursächlich auch Mischformen des trockenen Auges nicht selten sind, ist es durchaus sinnvoll, eine Allroundpräparat (zum Beispiel Systane® complete) oder eine Kombination von wässrigen Augentropfen und lipidhaltigem Augenspray anzubieten, um durch die Anwendung im Wechsel sicher eine Linderung der Symptome zu erreichen. Dabei entstehen zwar zunächst höhere Kosten, doch in Kombination reichen die Präparate auch länger. Wichtig ist zudem, Betroffene zu überzeugen, die Anwendung möglichst dauerhaft in die tägliche Routine einzubauen.

Art geeignet für typische Inhaltsstoffe Anwendung Beispiele
Niedrigviskose, wässrige Lösungen leichtere Beschwerden Polyvinylpyrrolidin (PVP)
Polyvinylalkohole (PVA)
Hyaluronsäure 0,05–0,1%
mehrmals täglich Hylo-Comod®
Artelac Splash®
Lac-Ophtal MP®
Höher viskose, wässrige Lösungen oder Gele ausgeprägte Beschwerden Hypromellose
Natriumcarboxymethylcellulose
Hyaluronsäure 0,2%–0,3%
mehrmals täglich Berberil® Dry Eye, Optive®
Thilo-Tears® Gel
Gele oder Salben chronische Beschwerden, Hornhautschäden, zur Regeneration von Epithelveränderungen höher viskose Hyaluronsäure
zusätzlich Dexpanthenol,
Vitamin A oder Heparin
aufgrund längerer Verweildauer seltener anzuwenden, nächtliche Anwendung, vorübergehendes Schleihersehen Biolan®Gel
Hylo Night®
Vit-A-Vision® Salbe, Parin POS®
Mittel mit Lipidzusatz Meibom-Drüsen-Dysfunktion Tropfen: Triglyceride,
Phospholipide
Lidsprays: Lecithin-­Phospholipid-Liposome
mehrmals täglich, Sprays: zum Aufsprühen auf das geschlossene Augenlid, verwendbar mit Kontaktlinsen und auf Make-up Systane® Balance
Tears Again®, Omnitears® Lidspray, Lipo Nit®
Tränenersatzmittel im Überblick 

Mehr von Avoxa