PTA-Forum online
Schlafstörungen

Zeitumstellung: Vor allem Frauen leiden

An diesem Wochenende werden die Uhren wie im Herbst üblich um eine Stunde zurückgestellt. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse leiden vor allem Frauen unter der halbjährlichen Zeitumstellung.
PZ/dpa
25.10.2019
Datenschutz

Demnach können rund zwei Drittel von ihnen nach der Zeitumstellung entweder abends schlechter einschlafen, nachts schlechter durchschlafen oder morgens schwerer aufstehen, wie die KKH mitteilte. Bei den Männern waren es nur 42 Prozent. Jede vierte Frau habe zudem angegeben, nach der Umstellung tagsüber gereizt oder müde zu sein. Bei den Männern war es nur jeder sechste. 

Auch Kinder können empfindlich auf die Zeitumstellung reagieren. 57 Prozent der Frauen sagten in der KKH-Umfrage, dass ihr Kind abends Probleme hat einzuschlafen, während nur 20 Prozent der Väter darüber berichtete. Jede dritte Mutter gab an, dass ihr Kind in der Folge tagsüber gereizt oder müde sei. Dem stimmte jeder achte Mann zu.

An diesem Sonntag werden die Uhren wieder auf Winterzeit gestellt. Das bedeutet, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Uhr eine Stunde zurückgestellt wird. Wir können also am Sonntag eine Stunde länger schlafen. »Im Herbst ist die Zeitumstellung für die innere Uhr etwas verträglicher als im Frühjahr«, schreibt die KKH. Es sei einfacher, später ins Bett zu gehen und später aufzustehen als sich wie im Frühjahr vor der gewohnten Zeit hinzulegen und früher wach zu werden. Dennoch erfahre der Organismus durch die Zeitumstellung jedes Mal eine Art Mini-Jetlag.

Über eine Abschaffung der Zeitumstellung wird seit Jahren diskutiert. EU-Kommission und Europaparlament planen, den Wechsel zwischen Winter- und Sommerzeit voraussichtlich 2021 zu beenden. Hintergrund ist eine Online-Befragung mit den Stimmen von 4,6 Millionen Menschen aus 28 EU-Staaten im Sommer 2018 – mehr als 80 Prozent der Teilnehmer waren für die Abschaffung der Umstellung und zwei Drittel für eine dauerhafte Sommerzeit. Nach derzeitigem EU-Plan soll jedes Land entscheiden dürfen, ob es dauerhaft bei Winter- oder Sommerzeit bleibt. Beides hat seine Vor- und Nachteile, Schlafmediziner bevorzugen jedoch die Winterzeit.

Mehr von Avoxa